Datenübernahme und -aufbereitung

PDFDruckenE-Mail


Allgemeine Hinweise
Bitte beachten Sie folgende Vorgaben zur Datenübernahme. Reklamationen, die auf die Übergabe fehlerhafter Daten zurückzuführen sind, können wir leider nicht anerkennen.

Akzeptierte Datenformate
Ohne Berechnung akzeptieren wir grundsätzlich nur .pdf-Dateien, die mit dem Adobe Acrobat Distiller ab Version 4.05 erzeugt wurden sowie nicht neuer als PDF-Format 1.4 sind und dem PDF/X-3-Standard für den Druck entsprechen. Um Ihre .pdf-Datei auf Druckfähigkeit zu überprüfen, nutzen Sie bitte folgendes kostenlose Tool: www.pdfcity.com

Für die Übernahme und Anpassung anderer Daten berechnen wir den tatsächlichen Aufwand mit 11,60 EUR inkl. Mwst. je angefangene 15 Minuten.
Gegen Berechnung übernehmen wir folgende Datenformate: .ps; .eps; .tiff.
Andere Datenformate bzw. offene Dateien übernehmen wir grundsätzlich nur nach vorheriger Rücksprache.

Farben und Bilder
Unsere Druckmaschinen drucken ausschließlich im CMYK-Modus. Legen Sie Ihre Sonderfarben entsprechend im CMYK-Modus an. In Dokumenten anders angelegte Farben werden grundsätzlich in CMYK umgewandelt. Für daraus resultierende Farbverschiebungen können wir keine Haftung übernehmen.
Ihre Bilder binden Sie als TIFF- oder EPS-Dateien ein. Die Auflösung sollte mindestens 300 dpi (Farbe und sw) bzw. 1200 dpi (Strichscans) bei einer Darstellungsgröße von 100 Prozent betragen. Speichern Sie keine ICC-Profile mit ab.

Schriften
Um Schriftprobleme zu vermeiden, wandeln Sie Schriften möglichst in Kurven oder Pfade um oder binden Sie alle benutzten Schriften in das .pdf ein. TrueType-Schriften wandeln Sie bitte generell in Kurven/Pfade um. Senden Sie uns offene Dateien, verwenden Sie nur Postscript-Schriften, die Sie uns bei der Datenübergabe bitte mit liefern. Nutzen Sie nicht die in manchen Programmen möglichen Schriftmodifikationen wie fett, kursiv, schattiert usw., da diese Unregelmäßigkeiten im Druck verursachen können.

Seitenlayout
Vollflächige Hintergründe und Layoutelemente, die bis an die Endformatkante reichen, müssen mindestens 2,0 mm in den Beschnitt ragen, um mögliche Schneidetoleranzen auszugleichen.
Vermeiden Sie bitte schmale Ränder (kleiner als 2,0 mm) und zu nah am Rand platzierte Bilder oder Texte, da es auch hier zu Schneidetoleranzen kommen kann. Wir empfehlen einen Abstand von mindestens 4 mm.
Wenn Sie Ihre Vorlage mit Beschnitt bzw. nicht im Endformat anliefern, legen Sie bitte Schnittmarken an.

Proofs, Korrekturabzüge
Ausdrucke erkennen wir nur dann als farbverbindlich an, wenn sie von uns erstellt wurden. Dasselbe gilt grundsätzlich für Ausdrucke, die aus einem anderen als dem Endformat (.pdf) erstellt wurden. Gern erstellen wir Ihnen vor der Druckfreigabe einen Andruck.